Tchibo Cafissimo Picco (Foto: Tchibo)Schlank und schnell, Kaffee auf Knopfdruck und dann kostet sie sogar weniger als 50 Euro? Die Rede ist von Tchibos neuer Kaffeekapsel-Maschine Cafissimo PICCO. Seit September ist sie in allen Tchibo-Filialen zu bekommen – aktuell auch noch zum günstigen Einführungspreis. Wie sich die PICCO im Praxistest schlägt, gibt es jetzt in unseren Erfahrungsbericht zu lesen.

Ein Blick auf die inneren Werte der Cafissimo PICCO

Farbe satt möchte man meinen. Das PICCO-Modell gibt es nämlich in sechs Farbtönen: Sand Beach (Grau), Blue Wave (Blau), Violet Flower (Lila), White Snow (Creme-Weiß), Black Volcano (Schwarz) und Rot. Damit stehen die Chancen ausgezeichnet, dass sie optisch in so gut wie jede Küche oder Bürozeile passt. Apropos Abmessung. Die PICCO positioniert sich, was die Stellfläche betrifft, zwischen den COMPACT- und den DUO-Modellen. Die Maße sind 16,2 Zentimeter in der Breite, 27 Zentimeter in der Tiefe und 28,7 Zentimeter in der Höhe. Mit hochgeklapptem Kapsel-Hebel, werden mindesten zehn Zentimeter über dem Gerät benötigt.

Der Wassertank misst 0,9 Liter und wird von hinten aus der Maschine gehoben. Alternativ lässt sich auch Wasser direkt in den Tank gießen. Dafür gibt es eine kleine Plastikklappe. Doch bevor man anfängt: Wie bei allen Kaffeemaschinen, sollte vor dem ersten Kaffeegenuss gründlich gespült werden. Hierbei ist die Maschine recht laut. Glücklicherweise nimmt der Geräuschpegel nach kurzer Zeit normale Verhältnisse an.

An der Frontseite befindet sich zum einen das Bedienfeld mit zwei Funktionen und unter dem Kaffeeauslauf das höhenverstellbare Abtropfgitter. Letzteres kann entweder komplett entfernt werden oder zwei Stellungen (hoch und tief) annehmen. Die Bedieneinheit ist sehr simpel gehalten. Zur Wahl stehen Espresso (Bild mit kleiner Kaffeetasse) und Lungo (Bild mit großer Kaffeetasse). Auch lassen sich Kaffeestärke für spätere Zubereitungen programmieren. Weitere Schalter sind an der PICCO nicht vorhanden. Allerdings wurde auch auf einen Netzschalter verzichtet.

Beschreibung Tchibo Cafissimo Picco (Foto: Tchibo)

Kaffeezubereitung mit Cafissimo-Kapseln

Tchibos Cafissimo-Kapseln sind etwas anderes aufgebaut, als beispielsweise die von Nespresso. Sie beinhalten neben dem Kaffeepulver auch noch ein Sieb. Der Pumpendruck der Maschine arbeitet mit 15 bar. Also ideal für einen leckeren Espresso. Aber natürlich kann man mit der PICCO auch alle anderen Cafissimo-Kapseln, wie beispielsweise Caffé Crema oder Kaffee mild, verwenden. So klappt auch ein Latte Macchiato mit ein paar Handgriffen mehr. Den Milchschaum bereiteten wir mit einem elektrischen Handaufschäumer zu. Um das Glas allerdings unter den Kaffeeauslauf zu bekommen, musste das Abtropfgitter komplett weichen.

Tipp: Besonders gut gefällt das Probierset Cafissino Collection. Darin sind 12 Kapseln enthalten. So kann man schon vorab seine Lieblingssorte aussuchen.

Kurz-Check

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Guter Espresso

Nachteile

  • Kein Kapsel-Sammelbehälter
  • Kein Netzschalter am Gerät

Fazit zur Tchibo Cafissimo PICCO Kaffeekapsel-Maschine

Tchibos neue Kapselmaschine bietet sich ideal für den schnellen Espresso an. Das Gerät ist in gut 20 Sekunden betriebsbereit und arbeitet auch generell recht flott. Für einen Kaffee aus einer Cafissimo-Kapsel bezahlt man im Schnitt 25 Cent. Empfehlenswert sind aber auch die etwas teueren Sondereditionen, die Tchibo im Angebot hat.

Alle technischen Daten der Tchibo Cafissimo PICCO

  • Hersteller: Tchibo
  • Modell: Cafissimo PICCO
  • Typ: Kaffeekapsel-Maschine (Cafissimo)
  • Pumpendruck: 15 bar
  • Fassungsvermögen: 0,9l (Wasserbehälter)
  • Spezialfunktionen: Zwei Brühstufen vorhanden, programmierbare Kaffeemenge, abnehmbares und höhenverstellbares Abtropfgitter
  • 2-Tassen-Funktion: nein
  • Eco-Funktion: ja, Stand-by nach Zubereitung
  • Leistung: 1.650 Watt
  • Maße: 270 mm (H) x 162 mm (B) x 287 mm (T)
  • Gewicht: 3,6 kg
  • Farben: Grau, Blau, Lila, Creme-Weiß, Rot, Schwarz
  • Garantie: 40 Monate (Gerät)
  • Preis: ca. 50 Euro (13.11.2013)

Fotos: Tchibo