Hario MSS-1B KaffeemühleElektrisch oder manuell? Wer Kaffeebohnen selber mahlen will, greift zur einer Kaffeemühle. Ganz gleich, ob das Kaffeemehl später in einem Siebträger Verwendung findet oder als herkömmlicher Filterkaffee gebrüht wird. Die elektrische Variante ist für Vieltrinker vorteilhaft. Ein Knopfdruck und fertig. Wer’s lieber gemütlich mag, greift zu einem manuellen Modell. Der heutige Beitrag kommt von Marcus W., der sich die Mini-Kaffeemühle aus dem Hause Hario einmal näher angeschaut hat.

Qualität aus Japan

Die Firma Hario Glas Co. Ltd kommt aus Japan und hat ihren Sitz in Tokio. Die Produktpalette ist auf Kaffee, Tee und Küchenzubehör abgestimmt. Neben toller Optik und minimalistischen Design wird auf Funktionalität viel Wert gelegt. Jedenfalls sehen die Produkte, auf der Webseite und real, sehr wertig aus.

Auf der Suche nach einer manuell betriebenen Kaffeemühle fiel die Entscheidung auf das Hario-Modell. Meine Gründe dafür waren zum einen die kompakten Maße und die vielen positiven Bewertungen in Online-Shops. Die ersten Eindrücke soll nun einmal beschrieben werden.

Fotogalerie – Kaffeemühle mit Beschreibung, Kaffeemühle zerlegt, Mahlwerk aus Keramik (v.l.n.r.):
Hario MSS-1B Foto1Hario MSS-1B Foto2Hario MSS-1B Foto3

Erfahrungsbericht zu Hario MSS-1.B Mini Mill Slim

Die Mühle kommt fast vollständig zusammengesetzt an. Einzig die Kurbel muss noch aufgesteckt werden. Die beiliegende Beschreibung gibt es nicht in Deutsch, sondern nur in Japanisch und Englisch. Ich versuche es also auf gut Glück und zerlege sie in die Einzelteile: Kaffeebohnenbehälter (schwarzer Kunststoff), Deckel (durchsichtiger Kunststoff), Auffangbehälter (durchsichtiger Kunststoff) und Mahlwerk. Das Mahlwerk lässt sich wiederum durch Lösen einer Flügelmutter komplett auseinander nehmen. Jetzt sieht man die einzelnen Bestandteile. Der Mahlkranz ist aus Keramik gefertigt, die Flügelmutter und der Einsatz aus Plastik und die Gewindestange aus Stahl.

Vor der ersten Verwendung habe ich die einzelnen Behälter ausgespült und getrocknet. Nun gilt es den Mahlgrad einzustellen. Dazu habe ich die Schraube einmal komplett zugedreht. Anschließend wieder zurück – viermal entgegen dem Uhrzeigersinn. Mit jeder Drehung gibt die Schraube ein leichtes Knackgeräusch von sich. Jetzt kann der Mahlgrad getestet werden.

Der Auffangbehälter hat eine Markierung für eine und zwei Tassen Espresso. Das sollte ja nicht so schwer sein, ihn voll zu bekommen – zumal laut Beschreibung eine Tasse gleich 12 Gramm sind. Also, Kaffeebohnen rein, Deckel aufsetzen und Kurbel anstecken. Beim ersten Drehen der Kurbel ist mir diese leicht abgerutscht. Sie sitzt auf der Gewindestange nicht 100-prozentig fest. Darauf muss man sich bei der Zubereitung einstellen und nicht wie wild drauf loskurbeln. Durch ein gleichmäßiges Drehen sollte das aber kein Problem darstellen. Wie viele Umdrehungen ich für das Erreichen der ersten Markierung gebraucht habe, kann ich nicht sagen. Aber ein paar Minuten hat es schon gedauert. Die Kaffeemühle liegt dabei gut in der Hand. Der Deckel hält auch super fest und verhindert das Herausspringen der Kaffeebohnen. Ist der Mahlgrad zu fein oder zu grob, dann einfach die Stellschraube nach rechts (feiner) oder links (gröber) drehen.

Kurzcheck

Vorteile

  • Kompaktes Design
  • Gut sitzender Deckel
  • Einfache Handhabung

Nachteile

  • Schlecht sitzende Kurbel
  • Mahlgradeinstellung ist nicht von Außen sichtbar

Fazit zur Kaffeemühle

Die Kaffeemühle MSS-1 von Hario ist kompakt und handlich. Derzeit gibt es die Mühle für knapp 35 Euro zu kaufen. Für mich ist das okay. Nach der Zubereitung bleibt das fertige Kaffeemehl nicht an den Kunststoffwänden hängen. Nur beim Herausdrehen des Auffangbehälters fällt etwas aus dem Mahlwerk. Meist auch daneben. Ein Langzeittest steht noch aus, da ich das Gerät erst seit fünf Wochen in Benutzung habe. Und das ein bis zwei Mal pro Tag.

Technische Daten der Mini Mill Slim von Hario

  • Hersteller: Hario
  • Modell: MSS-1.B
  • Typ: Kaffeemühle (manuell)
  • Mahlwerk: mehrstufiges Keramikmahlwerk
  • Fassungsvermögen: ca. 45 g (Bohnenbehälter)
  • Spezialfunktionen: abnehmbare Kurbel
  • Maße: 184 mm (H) x 75 mm (B) x 75 mm (T)
  • Gewicht: 0,32 kg
  • Farbe: Schwarz
  • Garantie: 2 Jahre
  • Preis: ca. 35 Euro (Stand: 30.07.13)

Fotos: Hario und Espressomaschinen-Kaffee.de

Sie wollen auch einen Erfahrungsbericht auf Espressomaschinen-Kaffee.de veröffentlichen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder einen Kommentar. Wir freuen uns über Ihre Meinung zu Siebträgermaschinen, Kaffeemühlen, Espressokocher, Kaffeemaschinenzubehör oder speziellen Kaffeesorten.