Wer sich seinen frisch aufgebrühten Kaffee mit stilvoller Tradition schmecken lässt, stellt sich in die Reihe der alten Kaffeehaustraditionen aus Österreich. Die Wiener Kaffeehäuser sind 2011 zum Weltkulturerbe erklärt worden. Aber nicht nur in Österreich, auch bei uns weiß man, wie man Kaffeespezialitäten als Genussmittel stilvoll serviert und genießt. Nun unser zweiter Teil über leckere Kaffeerezepte.

Ein paar Minuten am Tag innehalten und eine gute Tasse Kaffee trinken

Kaffee wird zu den Getränken gezählt, die weltweit am liebsten getrunken werden. Es gibt eine Vielzahl an Varianten, wie der Kaffee veredelt werden kann. Kaffee ist ein Genussmittel, das bereits seit dem 17. Jahrhundert in Deutschland getrunken wird. In dieser Zeit natürlich nur in den Fürstenhäusern. Nach einem Essen einen vorzüglichen Espresso trinken oder als etwas Süßes für zwischendurch einen Cappuccino genießen. Das ist Kaffeekultur vom Feinsten. Sich einen kleinen Hauch von Luxus, mit einer guten Tasse Kaffee gönnen und der Alltag wird entspannter. Es gibt Rezepte für Kaffeegenuss ohne Alkohol, mit denen der Genuss noch gesteigert wird.

3 Kafferezepte ohne Alkohol – eine kleine Köstlichkeit

Unzählige Kaffeerezepte ohne Alkohol gib es, drei von ihnen stellen wir hier vor. Da wäre der Kutscher Kaffee, der einen eher herben Kaffeegenuss verspricht. Für drei Personen braucht man 50 g gemahlener Kaffee, 1/8 l Sahne, 1/4 l Wasser und 1 Teelöffel brauner Zucker. Der Kaffee wird zubereitet und sollte nach Möglichkeit in Kaffeegläser gefüllt werden. Diese sollten nur halbvoll befüllt werden. Auf jedes Glas die steif geschlagene Sahne als Haube darüber geben und mit braunem Zucker bestreuen.

Der Mohren Kaffee besteht aus 1/2 Kaffee, 4 Riegel bitterer Schokolade und 1/4 süße Sahne. Diese Zutaten sind für 6 Portionen geeignet. Die Schokoloade in einem Gefäß langsam schmelzen, am besten funktioniert das in einem Wasserbad. Den heißen Kaffee zu der geschmolzenen Schokolade geben. Gut miteinander verrühren und in vorgewärmte Tassen einfüllen. Eine Haube aus geschlagener Sahne kommt obenauf, die man noch mit etwas Kaffeepulver bestreuen kann. Es ist ein Kaffee der schnell zubereitet ist und kann nach dem Essen getrunken werden, wie z.B. ein Espresso. Am allerbesten schmeckt er zum Dessert.

Für heiße Sommertage ist der Kreuzberger Kaffee die Erfrischung schlechthin. Für drei Personen nimmt man drei Tassen Kaffee und süße geschlagene Sahne. Dazu kommen Eiswürfel, drei an der Zahl und eine halbe Tasse Kirschen (Schattenmorellen) mit dem Saft und Zucker. Bei der Zubereitung werden die Kirschen mit dem Saft und den Eiswürfeln in hohe Gläser oder Kaffee Gläser verteilt. Darüber wird der gesüßte und kalte Kaffee gegossen. Danach die Sahnehaube darauf platzieren. Serviert wird der Kreuzberger Kaffee mit einem Strohhalm und einem langem Löffel.

Foto: mittelgrau – Fotolia.com