Mit dem 310er Modell greift DeLonghi den Stil der 50er Jahre auf. Abgerundetes Design und Retro-Farben zeichnen diese Espressomaschinen-Serie aus. Anderes als bislang vom italienischen Hersteller gewohnt, liegt der Siebträger DeLonghi ECOV 310 im Preissegment von unter 200 Euro. Der folgende Testbericht soll zeigen, was er kann und was nicht.

Schritt für Schritt

Wir hatten bereits im Juli von der neuen DeLonghi Frühstücksserie „Icona Vintage“ berichtet. Neben Toaster und Wasserkocher gab es im Set auch einen Siebträger. Jedes Gerät ist im neuen Design aufeinander abgestimmt. Für den Erfahrungsbericht danken wir an dieser Stelle Sandra K. aus Berlin.

Ein kleiner Exkurs zur Kaffeezubereitung. Die Siebträger-Maschine hat vier Bedienelemente. Drei Druckknöpfe an der Frontseite und einen Drehregler an der Oberseite. Nachdem man das Gerät mit dem ersten Knopf einschaltet, dauert es weniger als eine halbe Minute bis die Kontrollleuchte Grün anzeigt. Der Edelstahlboiler hat das Wasser nun auf die richtige Temperatur erhitzt und die DeLonghi ECOV 310 ist betriebsbereit. Da es sich um einen „2 in 1“-Siebträger handelt, lassen sich wahlweise Pulver oder Kaffeepads verwenden. Bei Pads muss man darauf achten, dass sich diese komplett im Siebträger-Einsatz befinden und nicht überstehen. Andernfalls fällt das anschließenden Eindrehen in die Maschine etwas schwer. Kaffeemehl sollte vorher immer mit einem Tamper (Espressostampfer) verdichtet werden. Nun noch eine Tasse unter den Kaffeeauslauf stellen und auf Start drücken. Größere Gefäße finden Platz, wenn das Abtropfgitter entnommen wird. Nach gut 20 Sekunden ist die Tasse mit heißem Espresso gefüllt. Der Tassenwärmer auf der Oberseite hat dann auch die richtige Temperatur erreicht und gibt diese weiter, wenn das entsprechende Porzellan auf dem Gerät platziert wurde.

Für alle, die gleich eine vorgewärmte Tassen bevorzugen, lässt sich folgender Kniff anwenden. Der Milchaufschäumdüse entlockt man auch Heißwasser. Damit lassen sich Tassen schneller auf die gewünschte Temperatur bringen. Da es sich bei dieser Siebträgermaschine um ein Selbstentlüftungssystem handelt, ist grundsätzlich immer ausreichend Druck vorhanden. Tasse unter die Düse halten und das Ventil an der Oberseite kurz aufdrehen.

Der perfekte Milchschaum

Die jeweiligen Füllmethoden des DeLonghi ECOV 310 Siebträgers

Die jeweiligen Füllmethoden des DeLonghi ECOV 310 Siebträgers

Doch zurück zur Kaffeezubereitung. Um noch cremigen Milchschaum zuzubereiten, wird die Düse mit der dritten Taste aktiviert. Für alle die Kaffeevollautomaten gewohnt waren, bedarf es etwas Übung. Spätestens nach dem fünften Cappuccino oder Latte Macchiato hat man den Dreh raus. Eine sehr gute Anleitung wird von der Kaffeezentrale Schweiz bereit gestellt. Das kostenlose PDF-Dokument „In fünf Minuten zum perfekten Home Barista“ gibt es unter www.kaffeezentrale.ch zum Download. Auf Seite 7 wird hier beispielsweise beschrieben, wie man perfekten Milchschaum mittels Dampfdüse herstellt.

Während der täglichen Verwendung sind allerdings auch einige Schwachpunkte aufgefallen. Zum einen ist die Maschine relativ laut. Dieser Effekt tritt besonders stark auf, wenn vorher der Wassertank aufgefüllt wurde. Zum anderen vibriert das Gehäuse bei der Zubereitung, dass man es mit einer Hand leicht festhalten muss. Diese Punkte wurden bereits von anderen Käufern bestätigt. Dem steht ein günstiger Anschaffungspreis und die gute Qualität des Kaffees beziehungsweise Espressos gegenüber.

Kurz-Check

Vorteile

  • Günstiger Preis
  • Multifunktionssiebträger für Pulver und Kaffeepads

Nachteile

  • Verhältnismäßig laut während der Zubereitung

Fazit zum DeLonghi ECOV 310 Siebträger

Für einen Preis von 160 Euro gibt es einige Siebträger-Maschinen auf dem Markt. Wer allerdings auf den attraktiven Retro-Look steht, hat bei diesem Gerät einen echten Hingucker für die heimische Küche. Mit Übung gelingen mit der DeLonghi ECOV 310 leckere Kaffeespezialitäten. Allerdings muss man dafür auch etwas Handarbeit und Geduld mitbringen. Ein Manko liegt in der Lautstärke des Geräts.

Technische Daten DeLonghi ECOV 310

  • Hersteller: DeLonghi
  • Modell: Icona ECOV 310
  • Typ: Siebträger Espressomaschine
  • Pumpendruck: 15 bar
  • Mahlwerk: nicht vorhanden
  • Maximale Tassenhöhe: 85 mm
  • Kaffeepulverschacht: nicht vorhanden
  • Fassungsvermögen: 1,4 l (Wasserbehälter)
  • Spezialfunktionen: Kaffeepulver und E.S.E.-System für Pads, beheizte Tassenabstellfläche
  • 2-Tassen-Funktion: ja
  • Milchaufschäumer: ja, Düse „Cappuccino System“
  • Eco-Funktion: nicht vorhanden
  • Leistung: 1050 Watt
  • Maße: 230 mm (H) x 300 mm (B) x 260 mm (T)
  • Gewicht: 4,8 kg
  • Farbe: Weiß, Schwarz, Blau, Grün
  • Garantie: 2 Jahre (Gerät)
  • Preis: ca. 160 Euro

Fotos: DeLonghi