Jahr: 2009

Tipp: Wie den Druck beim Espresso prüfen?

Der korrekte Druck ist bei der Espresso-Zubereitung außerordentlich wichtig, denn nur, wenn der richtige Druck anliegt, kann sich der perfekte Geschmack entfalten und das volle Aroma wird sich im Espresso entwickeln. Selbst perfektes andrücken, beste Pulverqualität und optimales Aufmahlen können bei falschem Druck zu einem unbefriedigenden Ergebnis führen. Ist der Druck zu gering, so werden die Öle und Aromastoffe nicht komplett aus dem Kaffee herausgelöst. Das Ergebnis ist dann recht geschmacklos, es fehlt das klassische und kräftige Espresso-Aroma. Um ein perfektes Ergebnis zu erreichen, muss der Druck genau 9,3 bar betragen. Natürlich spielen auch die Wasserqualität und die Wassertemperatur...

Weiter lesen

Blue Mountain Kaffee

Nur die wenigsten werden diese Kaffeespezialität kennen – den Blue Mountain Kaffee. Er wächst im Hochland von Jamaika und ist sicher einer der teuersten Kaffees der Welt. Kenner wissen ihn zu schätzen, denn er ist wirklich ein Genuss. Für diesen Kaffee werden nur die allerbesten Bohnen verwendet, und das handverlesen. Sie kommen auch alle ausschließlich von der Plantagen der Region. Das Besondere an diesem Kaffee ist sicher die extrem lange Reifezeit, die ihm seinen ganz speziellen Geschmack verleiht. Daher ist dieser Kaffee mit etwa 50 Euro pro Pfund wirklich nicht gerade billig, aber er ist nicht nur eine Rarität sondern eben auch eine besondere Spezialität. Ob an dem Ruf dieser speziellen Kaffeebohne etwas dran ist, können die meisten Leute nicht recht einschätzen. Ein ganz besonderer Kaffee Allerdings ist er bereits seit der Kolonialzeit im englischen Königshaus sehr geschätzt, weshalb er auch als der König des Kaffees bezeichnet wird. Aber nicht nur im englischen Königshaus wird er verwendet, auch James Bond trinkt am liebsten den Blue Mountain Kaffee. Das Anbaugebiet ist – wie der Name des Kaffees schon vermuten lässt – das jamaikanische Hochland namens Blue Mountains. In über 700 m Höhe reift dieser Kaffee und gehört so zu den sog. Grand-Cru-Kaffees auf der Welt. Die Reifezeit dauert zehn Monate – zum Vergleich: Arabica-Bohnen reifen nur fünf Monate – und der spezielle Geschmack wird sicher auch von dem säurehaltigen Boden...

Weiter lesen

Tipps zum perfekten Milch aufschäumen

Für viele Kaffeespezialitäten benötigt man Milchschaum, aber man fragt sich oft, wie man den am Besten herstellt. Man hört das wirklich oft – keiner kann richtig erklären, wie man Milch am Besten aufschäumt. Entscheidend ist hier eigentlich nur die richtige Technik, aber dazu muss mann wissen, wie die funktioniert. Wer sich damit noch nicht recht auskennt, glaubt, er muss die Milch irgendwie zum Blubbern bringen oder darin herumstochern oder sonst irgendwas Kompliziertes tun. Aber so entsteht leider kein perfekter Milchschaum, sondern etwas viel zu Grobporiges, das schnell zusammenfällt. Deshalb sollte man sich eingehend damit befassen und lernen, wie man die Milch am besten aufschäumt. Eigentlich ist der perfekte Milchschaum sogar ganz einfach herzustellen, trotzdem scheitern viele daran. Es ist auch gar nichts Geheimnisvolles daran, man muss bloß wissen, worauf man achten muss, dann klappt es jedes Mal. Es stimmt auch nicht, dass man die Milch so lange aufschäumen muss, bis der Schaum fest ist. Ganz im Gegenteil. Der Schaum Der Schaum soll sehr weich und cremig sein, etwa so wie halb geschlagene Sahne. Die Konsistenz sollte eher dickflüssig sein, schon ziemlich viskos aber eben nicht wirklich fest. Es dauert aber eine Weile, bis man das richtige Gefühl für die perfekte Struktur bekommt. Diese richtige Konsistenz ist aber entscheidend für den späteren Geschmack des Kaffees, cremiger Milchschaum schmeckt auch einfach besser als fester. Es gibt viele Leute, die erzählen, Milchschaum...

Weiter lesen

Mocca und seine Zubereitung

Als Mocca bezeichnet man eine ganz spezielle Kaffeesorte, die aus Äthiopien stammt. Sie hat sehr kleine Bohnen und ziemlich viel Säure, was bei richtiger Zubereitung ihren besonderen Geschmack ausmacht. Der Begriff Mocca hat in verschiedenen Regionen eine unterschiedliche Bedeutung. Moccapulver und Zutaten Der Mocca ist die älteste bekannte Art, Kaffee zuzubereiten und gleichzeitig ist es auch die bekannteste. Verwendet wird ein Kännchen mit langem Stiel, das sich Ibrink nennt und möglichst hochwertig sein sollte. Ein minderwertiges Material, z. B. schlechter Stahl, kann den Geschmack des Moccas negativ beeinflussen. Zubereitet wird der Mocca aus staubfein gemahlenem Kaffeepulver oder Moccapulver, das...

Weiter lesen

Beliebte Hersteller

Delonghi-LogoJura-LogoPhilips-LogoSaeco-LogoKrups-LogoGaggia-LogoTchibo-Logo